Was ist Superfood?

Was ist Superfood?

Das Wort „ Superfood“ ist zum absoluten Modetrend geworden. Doch was ist eigentlich ein sogenanntes „Superfood“?

Das Superfood 

Ein „Superfood“ ist ein überdurchschnittlich gesundes Nahrungsmittel. Es beginnt mit der Heidelbeere, Spinat bis hin zum Lachs. Es wird berichtet, dass diese Form von Ernährung dem Körper einen gewissen Gesundheitskick verleiht und vor Krankheiten schützt.

Aber kann man diesen Berichten Glauben schenken?

Mittlerweile gibt es wissenschaftliche Erkenntnisse und Studien über die „Superfoods“. Die Blaubeere zählt zu den bekanntesten Superfrüchten. Mit ihren natürlichen Antioxidantien hilft diese Frucht gegen die schädlichen freien Radikale im Körper und schützt vor Herz-Kreislauf Erkrankungen.

Was sind Antioxidantien und freie Radikale?

Antioxidantien sind Moleküle, die unsere Körperzellen vor schädlichen freien Radikalen schützen. Freie Radikale stammen z.B. aus Alkohol, Zigarettenrauch und einer falschen Ernährung. Eine zu hohe Konzentration von freien Radikalen im Körper kann oxidativen Stress auslösen. Und dies wiederrum bedeutet, dass Zellschäden verursacht werden. Krankheiten wie Krebs, Diabetes und Herzkrankheiten können ausgelöst werden. Wenn man sich etwas genauer mit diesem Thema beschäftigt stellt man fest, dass auch in heimischen Gärten „Superfoods“ wunderbar gedeihen.

Die besten Superfoods

Broccoli Broccoli ist besonders reich an Mineralstoffen wie Kalium, Calcuim, Phosphor, Eisen, Zink, allen B- Vitamingruppen und hat einen besonders hohen Gehalt an Ascorbinsäure ( Vitamin C).

Grünkohl Grünkohl ist ein unglaubliches Gemüse. Er besitzt eine außergewöhnliche Nährstoffzusammensetzung aus antioxidativ wirkenden Vitaminen, Mineralstoffe, Aminosäuren und sekundären Pflanzenstoffen. Für Veganer ist Grünkohl ein guter Eiweißersatz zu herkömmlichen Fleisch.

Granatapfel Der Granatapfel enthält große Mengen von Flavonoiden, Anthocyane, Quercetin und besonders viele Polyphenole. Er ist reich an Kalium und Vitamin C. Der hohe Anteil an Polyphenole ist für den gesundheitlichen Effekt verantwortlich.

Aloe Vera Wer kennt diese Frucht nicht. Aloe Vera unterstützt das Immunsystem und den Magen-Darm Trakt. Sie stammt von der Wüstenlilie ab und gilt schon seit ca. 5000 Jahren als Heilpflanze. Alle wichtigen Stoffe wie Vitamine, Mineralsalze, Aminosäuren, Enzyme und verdauungsfördernde Fermente sind im Überfluss enthalten.

Noni Die Noni Frucht stammt von der Südseeinsel Tahiti ab. Sie gilt schon seit Jahrtausenden als Heilfrucht. Der Noni-Saft steigert das allgemeine Wohlbefinden und hilft gegen Stress und steigert den Erfolg beim Abnehmen. Die wichtigste Wirkung jedoch, ist die Förderung der Produktion von Stickstoff-Oxid im Körper. Da es in den Ländern wo diese Frucht beheimatet ist viele westliche Krankheiten nicht gibt, wurde die exotische Frucht von Wissenschaftlern unter die Lupe genommen. Dabei wurden über 60 gesundheitsfördernde Substanzen entdeckt die für den Aufbau von Zellen im menschlichen Körper benötigt werden.

Cranberry Der hohe Gehalt an Tannin, Vitamin C und Antioxidantien ist für den Körper sehr förderlich. Tannine können verhindern, dass sich Bakterien in den Zellwänden von Blase und Nieren einnisten und eine Blasenentzündung verursachen.

Lachs Diese Fischsorte gehört zu den beliebtesten der Welt. Er hat einen fantastischen Geschmack und seine Inhaltsstoffe sind extrem wichtig und wertvoll. Der hohe Fettgehalt den dieser Fisch besitzt, ist das wahre Geheimnis. Es handelt sich um das Omega-3 Fett! Omega-3 Fettsäuren sind lebensnotwendig. Unser Körper kann sie nicht selbst bilden, deshalb müssen wir sie regelmäßig mit Lebensmittel zu uns nehmen.

Fazit Es ist durchaus nützlich eine Vielfalt an „Superfoods“ in seinem Speiseplan einzubauen. Die Gesundheit wird von der Basis, nämlich der menschlichen Zelle gestärkt und kann dem Körper helfen.


Älterer Post